Wichtiger Hinweis zum Besuch im Pflegeheim!

Vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) wurden am 24. April 2020 Empfehlungen zur schrittweisen Lockerung der aufgrund der COVID-19 Pandemie erlassenen Besuchsbeschränkungen in Alten- und Pflegeheimen ab 4. Mai 2020 ausgesprochen. Dazu wurde ein Konzept zum Besuchermanagement, angelegt an die Maßnahmen und Empfehlungen des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, von der Abteilung Soziales des Landes Tirol erarbeitet. In der jetzigen Situation ist geplant, die Heime für Kontaktaufnahmen stufenweise zu öffnen.
Bei dieser stufenweisen Öffnung sind die von medizinischer ExpertInnen aufgestellten Grundregeln unbedingt einzuhalten. Die nachstehenden Maßnahmenempfehlungen stehen im Einklang mit den aktuellen Besuchs- und Kontaktregeln in den Krankenanstalten.

Besucherregeln:

  • Wir bitten Sie um eine Anmeldung Ihres Besuchs unter der Nummer: 05447 20126 60.
  • Terminvereinbarungen zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr.
  • Die Besuchszeiten sind zwischen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr.
  • Bei Besuchsantritt bitten wir Sie um eine Einverständniserklärung, damit wir Ihre Daten zum Zweck der Dokumentation Ihres Besuches aufzeichnen dürfen und überreichen Ihnen eine Checkliste zum Ausfüllen.
  • Besucher müssen symptomfrei sein (kein Husten, Fieber, Geruchs- Geschmacksverlust oder Übelkeit)
    und dürfen keinen Kontakt mit erkrankten Personen während der letzten 14 Tage gehabt haben! 
  • Die Besuchsdauer ist grundsätzlich auf maximal 30 Minuten pro Besucher festgelegt.
  • Es ist nur ein Besucher pro Bewohner genehmigt!
  • Grundsätzlich gilt die Faustregel von "2m Abstand", die Hustenetikette und Händehygiene.
  • Ein Mund-und Nasenschutz ist während des gesamten Besuches zu tragen. Diesen können Sie selber mitbringen oder Sie bekommen einen "MNA" von uns überlassen.
  • Die Besuche finden ausschließlich in unseren Begegnungsräumen im EG oder im Freien statt.
  • Der erste und zweite Stock dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen und in Absprache mit der Heimleitung bzw. der Pflegedienstleitung betreten werden.
  • Der Besuch von Kindern unter 6 Jahren ist leider nicht möglich.
  • Aufgrund der sich ständig verändernden Situation, können sich auch die Besucherregeln kurzfristig ändern. 

Herzlich willkommen auf der Homepage der "SOZIALEN DIENSTE STANZERTAL".

Kümmerer, Hauskrankenpflege, Tagesbetreuung und stationäre Pflege für die Gemeinden St. Anton, Pettneu, Flirsch und Strengen am Arlberg.

  Wir sind im Leben daheim und schenken ihm Raum sich zu entfalten!

Sie benötigen Pflege oder Unterstützung als pflegender Angehöriger im Stanzertal?

Wenden Sie sich direkt an unsere Kümmerin!

Sie suchen Hilfe oder haben Fragen zu unseren Angeboten? Dann wenden Sie sich bitte direkt an unsere Kümmerin Manuela Falch-Ruetz.
Individuelle Beratung und Begleitung für Menschen aus unseren Gemeinden, Vernetzung von professionellen und ehrenamtlichen Hilfsangeboten sowie Beratung für pflegende Angehörige.

Entlastung

Unsere Kümmerin DGKP Manuela Falch-Ruetz berät sie kostenlos über Entlastungsangebote für pflegende Angehörige!

Pflege im Heim

Sie benötigen einen Heimplatz? Nehmen sie mit unserer Kümmerin Manuela Falch-Rutze Kontakt für eine kostenose Beratung auf!

Pflege daheim

Sie benötigen in ihrem Zuhause Unterstützung in der Haushaltsführung, bei der Pflege oder in medizinischen Belangen?
Nehmen Sie mit unserer Kümmerin Manuela Falch-Ruetz Kontakt auf! 

Kontakt

DGKP Manuela Falch-Ruetz

Telefonnummer: +43 650 63 45 216
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.kuemmerer.at

Um Terminvereinbarung wird gebeten!